Ars Rava
Bild - Kunst - Körper
eine grafik eine grafik eine grafik eine grafik
eine grafik
Schwarzes Henna
Zuallerst: Es gibt kein natürliches schwarz färbendes Henna!
 
Natürliche Hennapaste weist eine grünlichbraune bis dunkelbraune Farbe auf und entwickelt nach dem Auftragen und Einwirken eine orange bis rotbraune Färbung der obersten Hautschicht (Epidermis). Sie ist nur über wenige Tage haltbar und muss deshalb immer frisch hergestellt werden!
 
Es gibt immer wieder Anbieter mit sogenanntem schwarzen Henna, welches sofort nach dem Auftragen färbt. In den Medien wurde schon oft von starken allergischen Reaktionen nach solch einem Hennatattoo berichtet.
 
Reaktion auf "schwarzes Henna"
(Abb.: www.hennalounge.com)
 
Diese Anbieter versetzen ihre Paste, falls überhaupt noch echtes Hennapulver enthalten ist, mit PPD (p-Phenylendiamin) wodurch sich die schwarze Farbe ergibt. Dieser Stoff löst schwere allergische Reaktionen aus, die mit jedem zusätzlichen Kontakt schlimmer werden. Auch wenn es nicht zu einer sofortigen Reaktion kommt, lagert sich das PPD im Körper an und kann bei jedem weiteren Auftrag schwerste Reaktionen auslösen. Besonders Kinder sind dabei stark gefährdet. Aus dieses Gründen ist schwarzes Henna dringendst abzulehnen.
 
Auch frei verkäufliche, für ein sofortiges Farbergebnis eingefärbte Fertigtuben aus dem Indiamarkt oder bekannten Versandhäusern sollten nicht verwendet werden. Darunter fallen auch "vegane" Fertigcones. Sie werden aus Ländern importiert, die nicht den deutschen Qualitätsstandards entsprechen und enthalten Konservierungsmittel sowie gesundheitsgefährdende Farbstoffe und Chemikalien (u.a. PPD). Diese Stoffe werden oft nicht auf der Verpackung kommuniziert, sodass man fälschlich z.Bsp. "natürliches Henna mit Kräutern" kauft. Echtes Henna braucht keine "Kräuter" und ist durch seine geringe Haltbarkeit nicht ohne Konservierungsmittel über lange Strecken transportabel.
 
Im Sinne Ihrer Gesundheit achten Sie bei Hennakünstlerinnen auf die Verwendung von frisch und natürlich zubereiteten Pasten. Sie erkennen eine echte Hennapaste an selbstgerollten Cones, der langen Einwirkzeit und der verzögerten Farbentwicklung von orange zu rotbraun.
 
Möchten Sie selbst das Hennamalen ausprobieren, kaufen Sie nur frisch selbst hergestellte Cones bei Künstlern aus unserem deutschen Hennakünstler-Netzwerk.
 
 

 

 

 

Mail:

01833 Stolpen bei Dresden in Sachsen

Annabell Radisch - www.ars-rava.de - © Copyright 2014-2017

Freiberufliche Künstlerin

Naturale und Surreale Kunst - Portrait - Hennamalerei